schatten1.png
schatten1.png
claim1.jpg
Das Abenteuer
EXPERIENCE 2008: Vor der portugiesischen Küste, südwestlich von Porto, führte die Expedition annähernd 75 Kilometer ins offene Meer. Hier begab sich die MOLA 923M auf die Reise in die Tiefe des Meeres, um auf ihre volle Belastbarkeit getestet zu werden. Nach erfolgreicher Bewährungsprobe wurden die exakten Koordinaten (LAT 40° 49,985' N LON 9° 34,998' W) in den Automatikrotor des Uhrwerkes eingraviert. Jedes Jahr werden lediglich einhundert MOLA 923M gefertigt und auf diese Weise geprüft und »veredelt«.
mola2.jpg
Die Windenkonstruktion (links), mit deren Hilfe
die MOLA 923
M sicher in die Tiefe des Atlantiks hinabgelassen wurde.

Bevor das Abenteuer beginnen konnte, wurde die MOLA (Serien-Nr. 1·006), unter Aufsicht des GERMANISCHEN LLOYD, exemplarisch für eine Stunde einer Prüfung bei einem statischen Druck von über 93 bar unterzogen (rechts).
abenteuer1.jpg
druck1.jpg
bag1.jpg
abenteuer1.jpg
mola_start1.jpg
1stline.png
dieinspiration1.png
dername1.png
dasabenteuer3.png
dieuhr1.png
diereservierung1.png
downloads1.png
foreignlanguages1.png
kontakt1.png
impressum.png